Kompetenzverbund

Öffnungszeiten

Terminabsprachen bitte nur telefonisch: (07041) 81 41 66-0

Montag:         09.00 bis 13.00 Uhr
                       15.00 bis 19.00 Uhr

Dienstag:      08.00 bis 12.00 Uhr
                       14.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch:       geschlossen - OP

Donnerstag: 10.00 bis 13.00 Uhr
                       15.00 bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 08.00 bis 09.30 Uhr
                       WS Sprechstunde in
                       der Praxis Drs.
                       Eberhard/Olivieri in
                       Pforzheim
                       (Anmeldung: Tel.:
                       (07231) 780050)

Freitag:          08.00 bis 13.00 Uhr

Bitte telefonisch anmelden.

Kontaktinformation

Bahnhofstraße 12
75417 Mühlacker

Postfach 1252
75402 Mühlacker

Telefon: (07041) 81 41 66-0
Fax: (07041) 81 41 66-2
E-Mail: drdrduennebeil (at) web.de

Keine medizinischen Auskünfte per E-Mail.

Terminabsprachen bitte nur telefonisch.

Hochfrequenzläsion

Was ist Hochfrequenzläsion?

Hochfrequenzläsion ist eine sichere, erprobte Methode für die anhaltende Linderung chronischer Schmerzen

Was geschieht bei einer Hochfrequenzläsion?

Die Hochfrequenzläsion wird von einem Facharzt für Orthopädie in einem Krankenhaus oder einem Chirurgiezentrum auf ambulanter Basis durchgeführt.

Nach örtlicher Betäubung führt der Arzt unter röntgenologischer Beobachtung eine kleine, isolierte Nadel in den generellen Schmerzbereich ein.

Dort stimuliert der Arzt die Nerven im Umkreis der Nadelspitze, um die korrekte Lage der Nadel zu bestätigen, anschließend beginnt die Behandlung mit Hochfrequenzläsion.

Während der Behandlung wird durch einen Hochfrequenzgenerator ein schwacher Hochfrequenzstrom durch die isolierte Nadel geführt, um den Nerv zu unterbrechen, der die Schmerzsignale an Ihr Gehirn leitet. Zur Erzielung einer optimalen Schmerzlinderung müssen eventuell mehrere Bereiche behandelt werden.

Ist das Verfahren schmerzhaft?

Im Gegensatz zu chrirugischen Eingriffen ist hierbei keine Inzision erforderlich und das Verfahren verursacht keine nennenswerten Schmerzen. Meistens werden vor Beginn des Verfahrens örtliche Betäubungsmittel und ein leichtes Beruhigungsmittel eingesetzt, um jegliches Unbehagen während der Behandlung minimal zu halten.

Habe ich nach der Behandlung Schmerzen?

Sie spüren wahrscheinlich etwas Unbehagen an der Stelle, an der die Hochfrequenzläsion durchgeführt wurde. Dieses Unbehagen gibt sich jedoch in Kürze und kann für diesen kurzen Zeitraum medikamentös behandelt werden. Die meisten Patienten gehen bereits einen oder zwei Tage nach der Behandlung wieder zur Arbeit.

Eignet sich die Hochfrequenzläsion für mich?

Wenn Sie an chronischen Schmerzen leiden, kann nur Ihr Arzt entscheiden, ob dieses Verfahren für Sie geeignet ist oder nicht. Ihr Arzt wendet eventuell zuerst Nervenblockaden an, um festzustellen, ob Sie auf eine Hochfrequenzläsion ansprechen würden.

Wie lange hält die Schmerzlinderung nach einer Hochfrequenzläsion an?


Die Hochfrequenzläsions-Behandlung sollte die notwendige Schmerzlinderung herbeiführen, so dass Sie wieder Ihre normalen täglichen Aktivitäten aufnehmen können. Die Schmerzlinderung hält meistens 3 bis 24 Monate an.

Gelegentlich kann es vorkommen, dass der Körper den Nerv bzw. die Nerven, die für die Weiterleitung der Schmerzsignale an Ihr Gehirn verantwortlich sind, regeneriert.

In diesem Fall kann die Hochfrequenzläsion-Behandlung wiederholt werden.

Sind mit der Hochfrequenzläsion irgendwelche Risiken verbunden?

Wie bei allen medizinischem Verfahren gibt es auch bei dieser Behandlung bestimmte Risiken, die allerdings sehr minimal sind. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt über die Möglichkeit einer Hochfrequenzläsions-Behandlung beraten.